Singgemeinschaft Ruprechtshofen & St. Leonhard

1. MITGLIEDERVERSAMMLUNG

Die Singgemeinschaft Ruprechtshofen & St. Leonhard ist jetzt ein Verein!

„Wo man singt, da lass Dich nieder …“, so dachten Vizebürgermeisterin Maria Gruber aus St. Leonhard am Forst, sowie Vizebürgermeister Martin Leeb und geschäftsführender Gemeinderat Johannes Scherndl aus Ruprechtshofen.
Obmann Ing. Karl Daurer konnte als weitere Ehrengäste bei der konstituierenden Sitzung am Donnerstag, den 29. August der Singgemeinschaft Ruprechtshofen & St. Leonhard Johanna Schrattmaier, Obfrau von Chorisma und Heidi Zeilinger, die Obfrau der Chamäleons begrüßen.

Die Singgemeinschaft Ruprechtshofen & St. Leonhard ist aus den Kirchenchören der Pfarren Ruprechtshofen und St. Leonhard entstanden. Ende der 90er Jahre löste sich der Kirchenchor St. Leonhard am Forst auf und zahlreiche sangesfreudige Mitglieder wechselten nach Ruprechtshofen. Nach kurzer Zeit folgte die Namensgebung auf „Singgemeinschaft Ruprechtshofen & St. Leonhard“ und die gemeinsame musikalische Gestaltung der kirchlichen Hochfeste beider Pfarren, die mittlerweile auch nur noch von einem Seelsorger, Pfarrer Mag. Franz Kraus betreut werden.
Nach nun knapp 20 Jahren in „wilder Ehe“ als private Gemeinschaft wurde die Singgemeinschaft jetzt offiziell zum Verein. Organisatorische und rechtliche Belange waren für diesen Entschluss ausschlaggebend.

Obmann Ing. Karl Daurer führte die konstituierende Sitzung und erörterte für alle Mitglieder die Vereinsstatuten und die organisatorischen Belange innerhalb des Vereins. Auch die Wahl der Kassenprüfer und die Ernennung zum Ehrenmitglied von OSR Hans Zöchinger gehörten zu den „Amtshandlungen“ des Obmanns.
Zum Abschluss bedankte er sich bei Johanna Schrattmaier und Heidi Zeilinger für gute Zusammenarbeit mit den Chören.
Auch Obfrau Irene Lehner und Chorleiter Johann Wiesenbacher richteten Ihre Worte an die Mitgliederversammlung. Besonders erwähnte Johann Wiesenbacher die bevorstehenden Aufführungen und Vorhaben in den nächsten Monaten wie„Sound of silence“ im Festspielhaus St. Pölten am 15. Dezember 2019, die Weihnachts- und Osterhochämter, sowie die Matthäuspassion in Grafennegg im März und das Singwochenende im Schloss Röthelstein bei Admont im April 2020.   
Ebenso folgten die Dankesworte und die Zusage für bestmögliche Unterstützung seitens der beiden Gemeinden durch die Vbgm.in Maria Gruber und Vbgm. Martin Leeb.

Nach Ende des offiziellen Teiles folgte noch ein gemütlicher Ausklang im Gemeindesaal Ruprechtshofen.

© Bildrechte: Johannes Scherndl - Gemeinde Ruprechtshofen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen